Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile.

Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Antworten

Thema eröffnet:
Giselle0151
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 6
Vorname: Giselle
Vorname: Giselle

Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Giselle0151 » 20. Juni 2018 14:36

Beitrag von Giselle0151 » 20. Juni 2018 14:36

Hallo ihr Lieben,

meine Chi ist nun fast 4 Jahre alt und durch unsere Hundesitterin habe ich mir ihre Ernährung noch mal als “Baustelle” vorgenommen. Ich habe wie ich nun hier im Forum gelesen habe, auch blöder- und bequemerweise das TF der Züchterin übernommen *schäm*. Es ist das von Bosch für Minis und Zoe ist auch bei bester Gesundheit. Leider mag sie es nicht soooo gerne und wartet lieber ab, ob es nicht doch mehr Leckerlies, Obst und Gemüse gibt. Dadurch hat sie jetzt kein Untergewicht, aber sie ist schon sehr schlank. Dazu kommt, dass TF nicht die beste Wahl ist (habe ich jetzt schon mehrfach gelesen) und sie die Lust am Futter verliert, weil sie jederzeit Zugang dazu hat.

Habt ihr Tipps für die Umstellung? Ich habe jetzt ein Soft TF bestellt (auch von Bosch), mit dem ich mal testen möchte, wie das so klappt mit 2x oder 3x (wie oft füttert ihr?) am Tag füttern. In der Hoffnung, sie mag das lieber und um auch einfach mal zu schauen, wie das klappt mit regelmäßig und kontrolliert füttern.

Wenn das klappt, möchte ich zu Nassfutter wechseln, habt ihr Empfehlungen? Zoe ist sehr ausgewogen im Wesen (aktiv und schläft regelmäßig), läuft und spielt gerne, hat keine Allergien, Unverträglichkeiten o.Ä. von denen ich weiß... Mit welchen Futter seid ihr denn zufrieden, Verträglichkeit und Inhaltsstoffen?

Und was haltet ihr im Allgemeinen von dem Plan, wie ich das Futter umstellen möchte?

Viele Grüße, Giselle


Mina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 5555
Vorname: Lisa
Vorname: Lisa
Kontaktdaten:

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Mina » 20. Juni 2018 15:44

Beitrag von Mina » 20. Juni 2018 15:44

Wenn Sie Obst und Gemüse mag, währe vielleicht auch Barf das richtige für euch.

Abwechslungsreich rohes Fleisch füttern ( ich nehme überwiegend Rind und Huhn und fütter davon alles z.b Muskel, Blättermagen, Schlund, Hälse, Saum, Pansen usw) dazu Gemüse und wenig Obst püriert. Dazu etwas Öl und Kräuter.

Ist nicht schwer, jedoch solltest du dich vorher etwas einlesen um damit vertraut zu machen.
Denn Abwechslungsreich z.b bedeutet nicht unterschiedliche Tiere zu füttern und trotzdem nur das Muskelfleisch, Lunge und Leber, wie es oft bei Fertigfutter der Fall ist, wenn man zwischen Sorten wechselt


Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2130
Vorname: Samy
Vorname: Samy
Kontaktdaten:

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Samy » 20. Juni 2018 15:58

Beitrag von Samy » 20. Juni 2018 15:58

Super, dass Du das Futter umstellen möchtest. Nassfutter ist gesünder und wird auch viel lieber gefressen als TF. Wichtig ist, dass nicht schlagartig umgestellt wird aber das hast Du ja eh nicht vor. Nach und nach und schauen, wie es Zoe verträgt. Bei meiner Hünding ging die Umstellung damals relativ schnell und problemos.

Also ich füttere schon immer ein hochwertiges Nassfutter, Marken haben wir schon diverse ausprobiert. Seit einem guten Jahr füttere ich nun das Nassfutter von Just4Dogs und zwar die Minidogs-Reihe:
https://www.just-4-dogs.de/hundefutter/ ... -hunde.php

Das ist Hundefutter mit Fleisch in Lebensmittelqualität, das sieht und riecht man auch.

Es wird seeeeehr gerne gefressen und bestens vertragen. Verdauung, Output und allgemine Gesundheit/Fitness könnten nicht besser sein und es ist alles drin was der Hund braucht. Daher kann ich das Futter uneingeschränkt empfehlen :ja:

Aber Barf, so wie Mina schon schrieb, ist natürlich auch eine sehr gute Option für die artgerechte Fütterung!


Gismo
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 463
Vorname: Carmen
Vorname: Carmen

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Gismo » 10. August 2018 13:13

Beitrag von Gismo » 10. August 2018 13:13

Hallo ihr Lieben
Das Thema Ernährung beschäftigt mich auch schon die ganze Zeit!
Mir wurde auch von der Züchterin TF empfohlen, hab aber dann doch auf NF umgestellt!
TF kriegt Gismo nur noch ab und zu,wenn er mal eine Zeitlang NF verweigert!
Ich hab mich jetzt bei " Just 4 Dogs" angemeldet und werde dort auch bestellen!

Danke für den Tipp! :gruss:


Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 866
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Charlchen » 10. August 2018 13:34

Beitrag von Charlchen » 10. August 2018 13:34

Hallo Giselle,

gerade musste ich schmunzeln, denn Dein Thema trifft mich 100%.
Ich habe auch das Bosch TF vom Züchter übernommen. Meine Tierärztin meinte, dass wenn Charlie es verträgt ich das weiter füttern soll.
Ja, alle sind gegen TF aber Charlie hat super glänzendes Fell und verträgt es prima.....bis ich kam, mit meinem Internet Trauma, wo man ja das Gefühl hat, seinen Hund zu töten, wenn man NF füttert :gnade: ....
Ich hatte dann ganz genauso wie Du so einen Anfall von, ich muss doch jetzt was besseres füttern. Also habe ich genau wie Du, “Bosch Soft“ bestellt :lachen .....Charlie hat das aber gar nicht vertragen, er hatte Dünnpfiff.
Also dachte ich.... “okay Nassfutter“ aber welches.
Ich weiter zweimal TF Bosch gegeben aber einmal am Tag schon mal NF . Erst ging alles gut aber nun habe ich meinen Hund zum “kleinen Pascha“ erzogen, bzw.zum “was ich gerade nicht fressen will, fresse ich nicht!“ '....so wanderte mal das Bosch TF in den Müll, mal das Nf....denn plötzlich hörte er auf vernünftig zu fressen.
:vogel: .... in dem Zustand sind wir noch. Aber ich tendiere zu Bosch und NF.....Barf übrigens rührt er gar nicht an.

Bin mal gespannt wie es bei Euch läuft. Wie gesagt Charlie hatte immer perfektes Fell und keinerlei Probleme und jetzt durch mein herum versuchen, sind wir etwas aus dem Tritt.

Liebe Grüße
Sandra


Samy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 2130
Vorname: Samy
Vorname: Samy
Kontaktdaten:

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Samy » 10. August 2018 13:44

Beitrag von Samy » 10. August 2018 13:44

Also was (finde ich) eigentlich noch wichtiger ist als das Futter selbst sind feste Fütterungszeiten und abgewogene Mengen. Das heißt nicht, dass es immer um Punkt genau diese Uhrzeit sein muss, sondern dass es nur zum Beispiel 2 mal am Tag eine Mahlzeit gibt (Leckerlies und Kausnacks nicht inbegriffen) und entweder es wird gefressen, oder es kommt direkt wieder weg. Höre immer wieder Geschichten von mäkelnden Hunden, die das Futter den ganzen Tag da stehen haben. Da würde ich als Hund auch anfangen zu mäkeln in der Hoffnung, ob es wohl noch was besseres zu essen gibt :kicher:

Shiva war als Welpe und Junghund auch eine sehr schlechte Esserin. Habe täglich Unmengen an Futter weggeworfen und alles mögliche durchprobiert. Letztendlich sind wir dann bei einem hochwertigen Nassfutter gelandet und Shiva wurde klar, entweder ich esse meine Portion im Napf oder ich werde eine ganze Weile Hunger haben.
Und heute? Da ist sie der absolute Staubsauger, verfressener als jeder Labrador und immer am Verhungern :schreck:
Der Napf wird mal eben inhaliert und auch sonst alle Leckerlies und Kausnacks die es gibt auf dieser Welt :lachen

Aber lieber so, als andersrum.

Nachmittags bekommt sie immer noch einen Klecks Hüttenkäse mit in ihr Nassfutter gemischt. Das ist gesund, macht es noch mal etwas schmackhafter und sorgt für Abwechslung.


Charlchen
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 866
Vorname: Sandra
Vorname: Sandra

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Charlchen » 10. August 2018 13:49

Beitrag von Charlchen » 10. August 2018 13:49

:ja: ja Samy, so mache ich es auch.
Feste Zeiten und es kommt weg, wenn er es nicht frisst und das recht zügig (10Min.).

LG


Gismo
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 463
Vorname: Carmen
Vorname: Carmen

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Gismo » 17. August 2018 17:32

Beitrag von Gismo » 17. August 2018 17:32

Hallo ihr Lieben!
Ich freue mich! Heute ist die Lieferung von just 4 dogs angekommen! Bin mal gespannt wie Gismo es annihmt! :gruss:
Bild


Chibuty
Forenbetreuerin
Forenbetreuerin
Beiträge: 30055
Vorname: Melli
Vorname: Melli

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Chibuty » 17. August 2018 20:58

Beitrag von Chibuty » 17. August 2018 20:58

Da bin ich gespannt. Unsere lieben das Futter :wolke:


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 544
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Kerstin » 15. Februar 2019 12:34

Beitrag von Kerstin » 15. Februar 2019 12:34

Hallo ihr Lieben,

ich muss das Thema jetzt noch mal aufgreifen.

Fynn und Penny bekommen aktuell von mir Trofu. Ich habe ihnen eine zeitlang zusätzlich Nafu gegeben. Rinti, fand ich aber irgendwie nicht so dolle. Dann Terra Canis. Das hat Penny aber nicht so gut vertragen außerdem möchte ich Nestle nicht unterstützen. Daraufhin bin ich zu just4dogs gewechselt. Damit war ich eigentlich auch zufrieden aaaaber jetzt gab es ja diese sehr unfreundliche Rückmeldung bezüglich unseres Treffens. Dort bestelle ich also auf jeden Fall nicht mehr! Tja und damit kommen wir zu meinem Problem...was bleibt da denn nun noch an Nassfutter, bezahlbar, gute Inhaltsstoffe, vielleicht sogar bei Fressnapf/Futtterhaus etc erhältlich damit ich nicht immer bestellen muss? Und was das ganze einschränkt: Fynn hat hochwahrscheinlich ein Problem mit der Niere. Ich brauche also nierenfreundliches Futter. Puh...hat zufällig von euch jemand damit Erfahrung und kann mir weiterhelfen? Barfen möchte ich nicht. Selbst kochen wäre zwar eine Option, aber da hab ich Angst dass vielleicht wichtige Stoffe auf Dauer fehlen. Hm ich bin ziemlich ratlos.


Cookie2008
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 3977
Vorname: Raissa
Vorname: Raissa

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Cookie2008 » 15. Februar 2019 13:29

Beitrag von Cookie2008 » 15. Februar 2019 13:29

Kerstin hat geschrieben:
15. Februar 2019 12:34
Hallo ihr Lieben,

ich muss das Thema jetzt noch mal aufgreifen.

Fynn und Penny bekommen aktuell von mir Trofu. Ich habe ihnen eine zeitlang zusätzlich Nafu gegeben. Rinti, fand ich aber irgendwie nicht so dolle. Dann Terra Canis. Das hat Penny aber nicht so gut vertragen außerdem möchte ich Nestle nicht unterstützen. Daraufhin bin ich zu just4dogs gewechselt. Damit war ich eigentlich auch zufrieden aaaaber jetzt gab es ja diese sehr unfreundliche Rückmeldung bezüglich unseres Treffens. Dort bestelle ich also auf jeden Fall nicht mehr! Tja und damit kommen wir zu meinem Problem...was bleibt da denn nun noch an Nassfutter, bezahlbar, gute Inhaltsstoffe, vielleicht sogar bei Fressnapf/Futtterhaus etc erhältlich damit ich nicht immer bestellen muss? Und was das ganze einschränkt: Fynn hat hochwahrscheinlich ein Problem mit der Niere. Ich brauche also nierenfreundliches Futter. Puh...hat zufällig von euch jemand damit Erfahrung und kann mir weiterhelfen? Barfen möchte ich nicht. Selbst kochen wäre zwar eine Option, aber da hab ich Angst dass vielleicht wichtige Stoffe auf Dauer fehlen. Hm ich bin ziemlich ratlos.
Ich muss auch nierenfreundlich füttern und somit ist BARF für mich raus, jahrelang so gefüttert, aber experimentieren möchte ich nicht.
Schau dir mal das Futter von „dogs love“ an, da gibt es Sorten mit wenig Rohprotein. Ich bin allerdings viel lieber am bestellen, als selbst zu schleppen, deshalb weiß ich nicht, ob es das im Laden gibt. Außerdem gibts noch von Herrmanns „sensible sensitive“ bio Ente, das hat auch total wenig und ich hab es bei Kaufland entdeckt (wo ich sonst nie nach Futter schaue!). Generell finde ich düse sensitive Linien von Herrmanns ganz gut :wink:


Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 544
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Re: Futter Umstellung TF zu NF- Empfehlung?

Beitragvon Kerstin » 18. Februar 2019 08:56

Beitrag von Kerstin » 18. Februar 2019 08:56

Vielen Dank, das klingt gut. Die schau ich mir gleich mal an. Wie ist das bei euch mit den Nieren? Für mich ist das Thema ganz neu und ich habe noch keinerlei Erfahrung. Morgen erfahr ich die Laborergebnisse. Ich hoffe immer noch dass es nur kurzfristig erhöht war. Na mal sehen.

Antworten